Home | Sitemap | Kontakt | Impressum
 

34. Controlling Forum
Shared Service Centers (SSC)
(hier anmelden)

Ort
Hochschule Pforzheim
Tiefenbronner Str. 65
75175 Pforzheim

Raum: Z2 (Bibliothek)

Termin
Freitag, 9.3.2012, 9:45-16:00 Uhr

Gebühr
Die Tagungs­gebühr beträgt 248€ (zzgl. MwSt.) incl. Mittag­essen und Pausen­getränke.
Mitglieder des Controlling Forums, Sponsoren sowie Hoch­schul­ange­hörige sind vom Einzel­beitrag befreit.

Anmeldung
Bis spätestens 5.3.2012 mit Online-Formular. Es gelten die AGB.

Kontakt
Prof. Dr. J. Paul
Controlling Forum an der HS Pforzheim
Tel.: 07231 / 28-6393
Fax: 07231 / 28-6090

SSC als interner Dienst­leister für das Unter­nehmen bieten viele Vorteile: Effizienz, Synergien, Rationalisierung, höhere Wirt­schaft­lichkeit. Das Rad wird nicht in jedem Bereich neu erfunden.

Gleichzeitig liegt eine höhere Steuer­barkeit im Vergleich zu externen Dienst­leistern vor. Qualitäts­sicherung und Daten­schutz sind leichter zu gewährleisten. Die Kosten­transparenz wird erhöht.

Rechnungswesen und Controlling sind von der Entwicklung in mehrfacher Hinsicht betroffen. Einmal sind Teile des Rechnungs­wesens selbst "Kandidaten" für ein Shared Service Center. Zum anderen ist das Controlling von SSC eine spannende Aufgabe.

Auf dem 34. Controlling Forum erfahren Sie, wie Sie SSC einrichten und organisieren. Sie erfahren, was Sie über das Controlling von Shared Service Centers wissen müssen.

Die Referenten haben jahrelange Erfahrung in Aufbau, Betrieb und Controlling von SSC. Sie stellen die Grund­lagen dar, berichten von den eigenen Erfahrungen aus ihrem Unter­nehmen und informieren über aktuelle Ergebnisse der SSC-Studie. Thema eines Praxis­berichts sind SSC bei der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG.

Spezial: Entsprechend der Tradition und dem Konzept des Controlling Forums haben Teil­nehmer die Gelegenheit, eigene Frage­stellungen einzu­bringen und zu diskutieren.



Programm

  9:45 Uhr Prof. Dr. Joachim Paul
Hochschule Pforzheim
Begrüßung und Einführung
9:55 Uhr Michael Suska
PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart
Einführung: Shared Service Centers
  • Entwicklungen im Finanz- und Rechnungs­wesen
  • Das Shared Services Konzept
  • Vorgehensweise zur Einführung / Projekt­beispiel
10:55 Uhr Kaffeepause
11:20 Uhr Michael Suska / Heiko Meyer
PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart
Shared Service Centers Studie 2011 – Ergebnisse und Konsequenzen
  • Das Reifegradmodell für SSC
  • Kriterien für die Bewertung von SSC
  • Erkenntnisse aus der Studie für die Praxis
11:50 Uhr Michael Suska / Heiko Meyer
PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart
Controlling von Shared Service Centers
  • Steuerung von SSC über Service Level Agreements
  • Kundenorientierung durch Umfragen
  • Service Level als Anstoß für kontinuierliche Verbesserungen im SSC
12:20 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:40 Uhr Praxisbeitrag
Dr. Hendrik Adolphi
EnBW SIS GmbH
Aufbau und Controlling eines SSC - das Beispiel EnBW SIS GmbH
  • Aufbau und Struktur
  • Finanz und Verrechnungsmodell
  • Effizienzsteuerung
14:25 Uhr Michael Suska / Heiko Meyer
PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart
Shared Services Quo Vadis?
15:00 Uhr Michael Suska / Heiko Meyer
PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart
Fallstudie SSC in der Praxis
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Zur Anmeldung

Referenten

Dr. Hendrik Adolphi, ist seit 1997 im EnBW Konzern tätig. Nach dem Berufs­ein­stieg im Beteiligungs­controlling und einer drei­jährigen Aus­lands­tätig­keit in Ungarn hat er das konzern­weite Kosten­senkungs­programm TOP FIT koordiniert. Nach der anschließenden Funktion als Büro­leiter des Finanz­vor­standes der EnBW AG leitet er seit fünf Jahren das Controlling der EnBW Systeme Infra­struktur Support GmbH (internes SSC der EnBW).
Heiko Meyer, PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart, begann 1997 in operativen Funktionen (u.a. in Shared Service Center) im Rechnungs­wesen und Einkauf bei international tätigen IT-Unternehmen. Im Anschluss war er für über sechs Jahre im Business Process Out-sourcing-Bereich bei einem international tätigen Dienst­leister tätig und hat Verlagerungs­projekte von administrativen Geschäfts­prozessen in Shared Service Center verantwortet. Heute führt er im wesentlichen Projekte mit den Themen Shared Services und Outsourcing Advisory durch.
Prof. Dr. Joachim Paul studierte Betriebs- und Volks­wirtschafts­lehre an der Hochschule St. Gallen und der London School of Economics. Nach seiner Promotion arbeitete er zwölf Jahre lang als Führungs­kraft im Controlling, zunächst in der Automobilindustrie, danach im Investitions­güter­sektor. Seit 1999 lehrt er an der Hochschule Pforzheim Controlling, Allgemeine Betriebs­wirtschafts­lehre und International Management. Als Leiter des Pforzheim Management Instituts PF-MI ist er daneben weiterhin in der Weiter­bildung und als Berater in der Praxis tätig.
Michael Suska, PricewaterhouseCoopers AG, Stuttgart. Er hat seine Karriere 1991 in der Management Beratung begonnen und betreut seitdem Kunden in allen Frage­stellungen zum Thema Finanz-/Rechnungs­wesen und Controlling. Unter dem Stichwort "Sourcing" beschäftigt er sich schwerpunkt­mäßig mit den Themen Shared Services und Outsourcing Advisory. Bereits 1996 hat Michael Suska im Rahmen eines Beratungs­projektes den Aufbau eines Europäischen Shared Service Centers in London und Dublin betreut. Er berät seit über 14 Jahren Unter­nehmen unter­schiedlicher Branchen zu der Thematik Shared Services in Europa, Asien und Amerika.

nach oben