Home | Sitemap | Kontakt | Impressum
 

32. Controlling Forum
Qualitätsmanagement / Qualitätscontrolling / Qualitätsrisiken
(hier anmelden)

Controller haben allgemein viel Erfahrung im Umgang mit Kosten und Finanzkennzahlen.

Eine viel größere Unsicherheit herrscht aber noch bei der Messung und dem Management des Faktors Qualität.

Dabei ist die Qualität von entscheidender Bedeutung. Aber um die Qualität zu verbessern, muss sie gemessen werden, nach der alten Regel "you can't manage what you can't measure". Und hier liegt die Aufgabe des Controllers - er soll die richtigen Werkzeuge entwickeln, die es dem Management erlauben, die Qualität zu verbessern.

Fehlende Qualität kann existenzbedrohend werden - durch fehlerhafte Produkte etwa oder durch sicherheitsrelevante Mängel. Der Umgang mit Risiken ist daher ein Schwerpunkt des Qualitätsmanagements.

Qualität - das bedeutet schließlich nicht nur Produktqualität. Qualität spielt ebenso eine Rolle bei Dienstleistungen und Prozessen.

Alle diese Aspekte werden beleuchtet beim bevorstehenden 32. Controlling Forum.

Die Experten, die hierzu als Referenten gewonnen werden konnten, sind ausgewiesene Praktiker mit entsprechender Erfahrung auf dem Gebiet.

Am Ende des Forums bietet sich noch die Gelegenheit für Teilnehmer, an einer konkreten Fallstudie mitzuarbeiten, um Kennzahlen für die eigene Praxis zu entwickeln.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Führungskräfte und Mitarbeiter des Rechnungswesens und Controlling als auch Geschäftsführer. Daneben werden aber auch Mitarbeiter aus anderen Bereichen Nutzen aus der Veranstaltung ziehen.



Programm

9:45 Uhr Prof. Dr. Joachim Paul
Hochschule Pforzheim
Begrüßung und Einführung
9:55 Uhr Einführung
Dipl.-Kffr., Dipl.-Volksw. Martina Meschke
Fernuniversität Hagen
Ganzheitliches Qualitäts-Controlling für Unternehmen - Einführung und besondere Heraus­forderungen am Beispiel von Unter­nehmens­netz­werken im Dienst­leistungs­sektor
  • Erfolgsfaktor Qualität
  • Ziele und Aufgaben des Qualitäts-Controllings
  • Aufbau eines ganzheitlichen Qualitäts-Controlling­systems
  • Heraus­forderungen des Qualitäts-Controllings am Beispiel von Unter­nehmens­netz­werken im Dienst­leistungs­sektor
10:55 Uhr Kaffeepause
11:20 Uhr Praxisvortrag
Bernhard Sproll
KARDEX Produktion Deutschland GmbH
Managen von Qualitäts­risiken entlang der Wert­schöpfungs­kette
  • Die unternehmerische Bedeutung von Risiken
  • Produktbezogene Risiken
  • Risiken in der Entwicklung und Beschaffung
  • Prozessrisiken und deren Wechsel­wirkungen
  • Die Fach­disziplinen Controlling und Management­systeme im Verbund
12:20 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:40 Uhr Prof. Dr. Hans-Georg Köglmayr / Uwe Dannwolf
Hochschule Pforzheim / RiskCom
Erst wägen dann wagen - Qualität im Risiko­prozess
  • Risiko­management als Unter­stützung des Qualitäts­managements
  • Risiken präzise messen und quantifizieren
  • Lösungs­ansätze für die Praxis
14:55 Uhr Fallstudie SPEZIAL: Kenn­zahlen für das Qualitäts­controlling
Gelegenheit zur Entwicklung eines Kennzahlensystems im Unternehmen eines Teilnehmers
15:45 Uhr Zusammenfassung
Zur Anmeldung



Referenten

Uwe Dannwolf MSc., BSc. ist Eigentümer der RiskCom, einem Beratungsunternehmen für Risikomanagement. Er hat sich im vergangenen Jahrzehnt mit Risikobetrachtungen von verschiedenen internationalen Großprojekten beschäftigt.

Prof. Dr. Hans-Georg Köglmayr ist Professor für Logistik, Qualitätsmanagement und Marketing an der Hochschule Pforzheim. Ein Aufgaben­schwerpunkt bildet dabei u.a. die Gestaltung von Risikomanagement-Systemen.

Dipl.-Kffr., Dipl.-Volksw. Martina Meschke arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung 10 Jahre im Vertriebsinnendienst in den Bereichen Sales & Service, IT-Organisation und Vertriebs­controlling. Nebenher absolvierte sie ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der FernUniversität in Hagen mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Organisation und Planung und Marketing. Seit November 2006 ist Martina Meschke Doktorandin an der Fernuniversität in Hagen. Ihr Forschungs­schwerpunkt liegt im Bereich der Qualitätssteuerung.

Prof. Dr. Joachim Paul studierte Betriebs- und Volks­wirtschafts­lehre an der Hochschule St. Gallen und der London School of Economics. Nach seiner Promotion arbeitete er zwölf Jahre lang als Führungskraft im Controlling, zunächst in der Automobil­industrie, danach im Investitions­gütersektor. Seit 1999 lehrt er an der Hochschule Pforzheim Controlling, Allgemeine Betriebs­wirtschafts­lehre und International Management. Als Leiter des Pforzheim Management Instituts PF-MI ist er daneben weiterhin in der Weiterbildung und als Berater in der Praxis tätig.

Bernhard Sproll ist Leiter IMS (Integrierte Management Systeme) bei der Fa. KARDEX Produktion Deutschland GmbH. Er ist ein ausgewiesener Experte mit umfangreichem Theorie- und Praxis­wissen in den Bereichen Qualitäts­management (ISO 9001), Umwelt­management (ISO 14001) Arbeits­sicherheits­management (OHSAS 18001) Risiko­management (ISO 31000) und Gesundheits­management.

nach oben