Home | Sitemap | Kontakt | Impressum
 

Prozessoptimierung in Controlling und Rechnungswesen

Effektivität und Effizienz ins Unter­nehmen zu bringen ist die Kern­aufgabe des Controllers. Aber hat jeder Controller wirklich das Gefühl, bei sich und in seiner Abteilung gebe es keine Effektivitäts- und Effizienz­verluste?

Da müssen Reports mit viel manuellem Aufwand erstellt werden, da kosten Rück­fragen von und in anderen Abteilungen viel Zeit, da stimmen die Zahlen der Finanzbuchhaltung nicht mit denen des internen Rechnungs­wesens überein.

Wie aber kann der Controller die "Zeitfresser" reduzieren, um sich den immer umfangreicher werdenden inhaltlichen Anforderungen widmen zu können? Oder, provozierender gefragt: wie kann man sicher-stellen, dass Controller halten, was sie von anderen einfordern?

Das 30.Controlling Forum bietet Antworten auf diese Fragen.

Die Teilnehmer lernen, wie Controller in Deutschland sich selbst sehen und wie sie von ihren Kunden, also dem Management, eingeschätzt werden.

Sie erfahren anhand von Best Practice Beispielen, wie vorbildliche Unternehmen effizientes Rech-nungswesen und Controlling betreiben- sie es in der Berichterstellung, oder auch im Zusammenhang mit Buchhaltung und Liquiditäts­management.

Ein führender Experte, der aus eigner Erfahrung sowohl die Perspektive des Controllers als auch die des Managers kennt, wird am Nachmittag erläutern, wie unter­schiedliche Sicht­weisen von beiden Seiten zu Reibungs­verlusten auf vielen Ebenen- Reporting, Planung, Kooperation- führen können und wie diese zu beseitigen sind.

Wie immer stehen Fälle aus der Praxis im Mittel­punkt. Daneben wird ausreichend Zeit zur Diskussion geboten, in der die Teilnehmer eigene Fragen im Hinblick auf ihre Situation einbringen können.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Führungs­kräfte und Mitarbeiter des Rechnungs­wesens und Controlling als auch Geschäfts­führer. Daneben werden aber auch Mitarbeiter aus anderen Bereichen Nutzen aus der Veranstaltung ziehen.



Programm

9:45 Uhr Prof. Dr. Joachim Paul
Hochschule Pforzheim
Begrüßung und Einführung
9:55 Uhr Einführung
Dipl.-Kffr. Anja Kolburg
Technische Universität Dortmund
Empirische Befunde zur Controllingeffizienz - halten Controller, was sie selber fordern?
  • Einflussfaktoren und Erfolgsfaktoren der Controlling-Effizienz
  • Ergebnisse einer empirischen Untersuchung des Effizienzverständnisses
  • Unternehmensinterne Einflussfaktoren in- und außerhalb des Controlling
  • Effizienzsteigerungspotenziale durch Prozessvereinfachung und verbesserte Zusammenarbeit
10:55 Uhr Kaffeepause
11:15 Uhr N.N
N.N.
Best Practices in Rechnungswesen und Controlling
12:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:45 Uhr Dipl.-Kfm. Walter Wilmking
Interim Manager (CFO)
Prozessoptimierung in Controlling und Rechnungswesen
  • "Best Practice Reporting"
  • Effiziente Reporterstellung und -gestaltung
  • Bessere Zusammenarbeit mit Finanzbuchhaltung
  • Bessere Zusammenarbeit mit Fachabteilungen: Einkauf, Vertrieb...
  • Empfängerorientierte Berichte
  • Wesentliche Reporting-Kennzahlen in der Praxis
  • "Controller Kommunikation"
15:45 Uhr Zusammenfassung und Diskussion
16:45 Uhr Ende der Veranstaltung



Referenten

Dipl.-Kffr. Anja Kolburg studierte von 2005 bis 2009 Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Dortmund mit den Schwerpunkten Unternehmensrechnung und Controlling, Wirtschaftsprüfung, Betriebliche Steuerlehre sowie Wirtschaftsinformatik. Vor Aufnahme des Studiums sammelte Anja Kolburg bereits Praxiserfahrung im Rahmen ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau. Seit Oktober 2009 ist Anja Kolburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Unternehmensrechnung und Controlling der TU Dortmund tätig. Ihre Aufgabe ist die Betreuung des praxisorientierten Benchmarking-Projektes "Kompetenzzentrum Controlling Dortmund & Münster", bei dem umfassend Controlling-Prozesse und -Praktiken analysiert und ausgewertet werden

Prof. Dr. Joachim Paul studierte Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule St. Gallen und der London School of Economics. Nach seiner Promotion arbeitete er zwölf Jahre lang als Führungskraft im Controlling, zunächst in der Automobilindustrie, danach im Investitionsgütersektor. Seit 1999 lehrt er an der Hochschule Pforzheim Controlling, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und International Management. Als Leiter des Pforzheim Management Instituts PF-MI ist er daneben weiterhin in der Weiterbildung und als Berater in der Praxis tätig.

Dipl.-Kfm. Walter Wilmking ist seit 1999 erfolgreicher Unternehmensberater mit Schwerpunkten auf IT gestütztes Corporate Performance & Compliance Management sowie Business Intelligence-Lösungen bei Wilmking International Consulting. Daneben ist er Interim-Manager als Geschäftsführer, Leiter Rechnungswesen/Controlling oder Leiter Einkauf/Materialwirtschaft. Zuvor hatte er langjährige leitende Funktionen als Geschäftsführer, Leiter Rechnungswesen, Leiter Konzern-Controlling und Leiter Beteiligungs- und Werks-Controlling inne. Er kann daher die Anforderungen an ein Controlling als Empfänger und als Verfasser sehr gut beurteilen. Herr Wilmking verfügt über langjährige internationale Controlling-Erfahrung. Als Kommunikationstrainer und Business-Coach kann er zudem wichtige Tipps im Umgang mit internen Kunden praxisnah vermitteln.

nach oben